BERND MÜLLER

Handwerksbetrieb mit Tradition


Ein Handwerksbetrieb am Marienberg 7

Im Jahre 1714 wurde das Haus errichtet, 1825 kaufte es der Stellmachermeister Johann Gottlieb Enghardt.
Nach einen Umbau 1880 ging das Grundstück an den Sohn Moritz Enghardt über der das Geschäft bis 1935 führte, er hatte bei seinen Vater das Stellmacherhandwerk erlernt und war dann, wie es damals Brauch war
auf die Walz gegangen, um sein Wissen mit Kenntnissen anderer Meister zu erweitern.
Danach übernahm der Schwiegersohn Richard Müller die Stellmacherei, diese wurde dann vom Sohn
Manfred Müller weitergeführt.
Nach dem Krieg erkannte Manfred Müller das die Entwicklung des neuzeitigen Kraftwagenverkehrs die
Stellmacherei immer mehr verdrängte.
Um seine Erwerbsquellen weiter auszuschöppfen strukturierte er seinen Betrieb zum Fenster und Türenbau um.
Von 1980 - 1982 erlernte sein Sohn Bernd Müller den Beruf des Rahmenglasers und absolvierte 1990 die
                             Ausbildung zum Meister des Handwerks.
    Im Jahre 1996 übernahm Bernd Müller den väterlichen Betrieb in fünfter Generation.